Über uns

Über uns

„Nach meiner Erfahrung geschieht Außerordentliches, wenn ein von Glaubwürdigkeit, Achtung und Verstehen geprägtes Klima geschaffen wird. In einem solchen Klima wird Starrheit zur Beweglichkeit, statisches Beharren zu ENTWICKLUNG, Abhängigkeit zu AUTONOMIE …“

Carl R. Rogers

Die ASSIST gemeinnützige GmbH begleitet Menschen mit Behinderung wertschätzend, ressourcenorientiert und passend (kongruent) bei persönlicher Lebensweltorientierung, Handlungsfähigkeit & Zukunftsplanung in allen Lebensbereichen des täglichen Lebens.

Unsere Mission

ASSIST unterstützt Autonomie und Selbstorganisation von Menschen mit Behinderung.

Um dieses Ziel zu erreichen, passen wir unsere Kerndienstleistungen an den Bedarf, die Bedürfnisse und Erwartungen unserer Kunden*innen an. Im Dialog mit diesen werden unsere Leistungen laufend verbessert und wirtschaftlich gestaltet.

Es gilt der Grundsatz des Kontinuierlichen Verbesserungsprozess (kurz: KVP). Dies erfolgt durch stetige Verbesserung der Produkt-, Prozess- und Servicequalität. Dies geschieht durch Zusammenarbeit in kleinen Schritten (im Gegensatz zu sprunghaften einschneidenden Veränderungen). KVP ist ein Grundprinzip im Qualitätsmanagement und unverzichtbarer Bestandteil des EFQM-Modells (siehe Qualität) und der ISO 9000:2000ff.

Unsere Leitbilder

Bei uns steht die Ganzheitlichkeit des Menschen im Vordergrund. Die Unterstützung und Förderung bezieht sich nicht nur auf einzelne Problemfelder. Es wird versucht, immer alle Dimensionen des Menschseins anzusprechen. Wir arbeiten nach den Grundsätzen der Humanistischen Pädagogik und Systemischen Sozialarbeit:

Humanistische Pädagogik ist eine Form der Erwachsenenpädagogik, die den Aspekten der Freiheit, der Wertschätzung, der Würde und der Integrität von Personen ein großes Gewicht beimisst. Das Wachstumspotenzial des Menschen steht dabei im Vordergrund.

Systemische Sozialarbeit interessiert sich nicht nur für die psychischen Prozesse von Menschen in schwierigen Lebenslagen, im Fokus stehen die unterschiedlichen Lebenswelten der Kunden*innen, ihre Verwobenheit mit Helfersystemen und gesellschaftlichen Subsystemen. Systemische Sozialarbeit beinhaltet Netzwerkarbeit, Empowerment, Ressourcenarbeit und die Haltung und Überzeugung, dass der/die Kunde*in der Problemlösung selber mächtig ist.

Wir arbeiten auf Basis des bio-psycho-sozialen Modells der WHO. Diese definiert Gesundheit als einen „Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlergehens“. Besteht ein gesundheitliches Problem, kann dieses in Zusammenhang mit körperlichen und/oder psychischen Einschränkungen auch die Möglichkeiten der aktiven Teilhabe am Leben beeinträchtigen. Inwieweit eine funktionale Beeinträchtigung ein selbstbestimmtes Leben erschwert, wird von Kontextfaktoren beeinflusst, die es herauszuarbeiten gilt, um gute Lebensqualität und Teilhabe zu ermöglichen.

Interdisziplinäre Teams & Fachpersonal: Unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen arbeiten in interdisziplinären Teams, bestehend aus Fachpersonal wie Sozialarbeitern und Sozialabeiterinnen, Behindertenfachkräften, Sonder- und Heilpädagogen und -pädagoginnen, Sozialpädagogen und Sozialpädagoginnen, kaufmännischen Fachkräften, etc. Kontinuierliche Weiterbildung ist für uns selbstverständlich.

Zielerreichung mit unseren Kunden und Kundinnen: Die Zielerarbeitung, Durchführung und Ergebniskontrolle erfolgt regelmäßig gemeinsam mit unseren Kunden und Kundinnen in Form eines Kontraktmanagements. (Ein Kontrakt ist eine schriftliche Absprache zwischen zwei Partnern / Partnerinnen über zu erreichende Ziele und Ergebnisse.)

Professionelle Ausstattung: Wir bieten adäquate preis- und leistungsgerechte Angebote durch unsere professionelle Ausstattung an den einzelnen ASSIST-Standorten.

Autonomie & Selbstbestimmung bezeichnen den Zustand der Unabhängigkeit, Selbstverwaltung, Entscheidungs- bzw. Handlungsfreiheit. Der Erhalt unserer Leistungen soll individuell durch die Aktivierung und Einbeziehung eigener Potentiale und über die Nutzung von Umweltressourcen ermöglicht werden.

Handlungsleitende Prinzipien unserer sozialen Arbeit

Personenzentrierung & Sozialraumorientierung: Der Mensch steht im Mittelpunkt. Ausgangspunkt sind seine Stärken, Fähigkeiten und Möglichkeiten. Das Case Management beinhaltet einerseits als Fallmanagement die Begleitung von Menschen mit Unterstützungsbedarf zur Steuerung von Hilfeprozessen und andererseits als Systemmanagement den gemeinsamen Netzwerkaufbau für eine optimale Versorgung.

Weitere Prinzipien sind das Hier & Jetzt, die Konzentration auf den Kontakt, der Bewusstheit, des Lernens und Erfahrens und des Self-Supports (Selbstversorgung).

Außerdem sind uns die Prinzipien von Integration & Inklusion, der Verantwortlichkeit, des logischen Lernens und Lehrens, der Freiwilligkeit, der Synergie (‚Zusammenarbeit‘) und der Akzeptanz der Verschiedenheit wichtige Anliegen.