Die ASSIST beteiligt sich als Partnerorganisation an der Wiener Charta (charta.wien.gv.at). In diesem zukunftsweisendem Projekt geht es darum, Grundsätze und Spielregeln für gutes Zusammenleben in Wien zu erarbeiten.Das Besondere an diesem Projekt ist, dass die Wienerinnen und Wiener die Themen selbst bestimmen und die Charta in Diskussionen aktiv mitgestalten.

Am 1. April 2012 endete bereits die erste Phase der Wiener Charta, in welcher Themen eingereicht wurden. Nun geht die Wiener Charta in die zweite Phase: Von 13. April bis 14. Oktober 2012 können auf Grundlage der zuvor gesammelten Themen Charta-Gespräche stattfinden. Sie bilden das Herzstück des Projekts, denn hier geht es darum, miteinander ins Gespräch zu kommen, unterschiedliche Meinungen auszutauschen und einen Beitrag für die Wiener Charta zu erarbeiten.