Über uns

ASSIST unterstützt Autonomie und Selbstorganisation von Menschen mit Behinderung.

Unsere Zivildienstleistenden unterstützen das MitarbeiterInnen-Team von ASSIST tatkräftig im Tagesbereich als auch in den Wohnverbünden bei Hilfs-, Hol- und Bringdiensten.

Falls Sie Interesse daran haben, Ihren Zivildienst bei ASSIST zu leisten, wenden Sie sich bitte an unsere Zivildienstbeauftragten Frau Mag.a Brigitta Futscher oder Herrn Robert Martinek.

Zivildienst-Kontaktformular

Ich interessiere mich für die Ableistung meines Zivildienstes bei ASSIST.

  • Unsere MitarbeiterInnen arbeiten in interdisziplinären Teams zusammen.
  • Sie sind mehrdimensional ausgebildet und arbeiten vernetzt.
  • Unser Fachpersonal besteht aus SozialarbeiterInnen, WirtschaftspädagogInnen, Behindertenfachkräften, BehindertenpädagogInnen, Sonder- und HeilpädagogInnen, SozialpädagogInnen, SportlehrerInnen, ErgotherapeutInnen, PsychologInnen etc.
  • Kontinuierliche Weiterbildung ist für uns selbstverständlich.

 

Ansprechpersonen

Geschäftsleitung

  • Heinz Greier, MAS, MSc.
  • Christine Greier

 

Tagesstruktur § 9 Chancengleichheitsgesetz Wien - CGW

Bereichskoordination

  • Mag.a Brigitta Futscher
  • Mag. Harald Grünanger
  • Roland Steinlesberger
  • Daniela Szudra

Anmeldung in der Tagesstruktur nach § 9 - CGW: Mag.a Brigitta Futscher

 

Berufsqualifizierung und Berufsintegration § 10 Chancengleichheitsgesetz Wien - CGW

Leitung: Mag.a Sylvia Eberdorfer-Kryza, BSc.

Koordination:  Mag.a Hermelinde Hedenigg

 

Betreutes Wohnen § 12 Chancengleichheitsgesetz Wien - CGW

Pädagogische Leitung: Mag. Thomas Kunitzky

Wohnverbundsleitung: Mag.a Isolde Leitner

Wohnverbundsleitung Teilbetreutes Wohnen & Anmeldung: Claudia Bauer

 

Mobilitätskonzept - Mobilität § 13 Chancengleichheitsgesetz Wien - CGW

Koordination: Andrea Nisha Strohmayer

Unsere sozialen Dienstleistungen werden gefördert

  • aus den Mitteln der Stadt Wien / FSW Fonds Soziales Wien (Behindertenhilfe), es gelten die Förderrichtlinien des FSW
  • bzw. aus den Sozialabteilungen der jeweiligen Bundesländer

Gesetzliche Grundlage

sind die derzeit gültigen Behindertengesetze (Sozialhilfegesetze) der Bundesländer (Anmerkung: Der Link verweist auf das Rechtsinformationssystem des Bundeskanzleramtes, auf "Landesgesetz - Geltende Fassung des jeweiligen Bundeslandes" klicken und bei Suchwort "Sozialhilfegesetz bzw. Behindertengesetz" eingeben.)

Für Wien gilt seit Herbst 2010 das CGW - Chancengleichheitsgesetz Wien.

Voraussetzungen für die Inanspruchnahme von ASSIST Leistungen

  1. Erfolgte Begutachtung durch den Fonds Soziales Wien bzw. den Sozialabteilungen der jeweiligen Bundesländer und Bewilligung der beantragten Förderung
  2. Wohnsitz in Wien bzw. den Bundesländern
  3. Österreichische Staatsbürgerschaft oder Gleichstellung (EU-BürgerInnen, Asylberechtigte oder Personen mit dauerhafter Aufenthaltsgenehmigung)

Das gesamte MitarbeiterInnen-Team von ASSIST verpflichtet sich zu einer gemeinsam gelebten Qualitätspolitik. Die Grundpfeiler dafür bilden die acht Säulen des EFQM-Qualitätsmanagementmodells:

  1. KundInnenorientierung
  2. Ergebnisorientierung
  3. Führung & Zielkonsequenz
  4. Management mittels Prozessen und Fakten
  5. MitarbeiterInnen-Entwicklung und -Beteiligung
  6. Kontinuierliches Lernen, Innovation & Verbesserung
  7. Aufbau von Partnerschaften, Kooperationen und Kontraktmanagement
  8. Verantwortung gegenüber der Öffentlichkeit

EFQM-Modell

EFQM Modell

Kurzbeschreibung der Grafik:

  • Auf der Befähigerseite definiert die ASSIST das Vorgehen und den Mitteleinsatz um ihre Ergebnisse und Ziele zu erreichen.
  • Auf der Ergebnisseite definiert und dokumentiert das Unternehmen in Form von Ergebnissen was es erreicht hat und erreichen möchte.
  • Das ASSIST Team führt regelmäßige Selbstbewertungen (Selfassessments) durch. Die 5 Befähigerkriterien werden auf das Vorgehen und die Umsetzung, die 4 Ergebniskriterien auf die Zielerreichung (Ergebnisse) und den Umfang hin analysiert und bewertet.
  • Die Selbstbewertungsteams identifizieren Stärken und Verbesserungspotentiale, beschließen Verbesserungsmaßnahmen und setzen diese um. Die Selbstbewertung ist der "Generator-Motor" für Verbesserungsinitiativen aller MitarbeiterInnen in allen Leistungsbereichen.

Umsetzung der Qualität

Durch ein integriertes Managementsystem wird die Qualität der Leistungen analysiert, bewertet und ständig verbessert. Die Instrumente dafür sind u. a. die Balanced Score Card (BSC), das EFQM-Modell sowie das Case Management.

Leistungsdokumentation & Berichtwesen

  • Einerseits leiten die mit der/dem KlientIn getroffenen Zielvereinbarungsprozesse individuelle Unterstützungsmaßnahmen ein, die dann gemeinsam initiiert und umgesetzt werden.
  • Andererseits erfolgt parallel dazu die Leistungsmessung sowie eine Dokumentation der laufenden Maßnahmen.

Die vereinbarten Ziele und Leistungen werden in einem EDV-unterstützten System dokumentiert und überprüft (DOKUSIST - BewohnerInnendokumentation und Leistungsdokumentation für die Tagesstruktur und die Berusqualifizierung und -integration).

Arbeits- und Bewegungswelten (Tagesstruktur)

Die Angebote des Bereichs Arbeitswelten der ASSIST sind angepasst an die individuellen Bedürfnisse und Bedarfe der teilnehmenden KlientInnen. Grundsätzlich werden Kreativ-, Arbeits- und Qualifizierungsmaßnahmen angeboten.

  1. (Teil-)qualifizierung im kaufmännischen, bürospezifischen Bereich
  2. Kreativ- und Medienproduktionen
  3. Wirtschaftsnahes Arbeiten
  4. Integrationsbegleitung bei der Arbeitsplatzsuche am allgemeinen Arbeitsmarkt
  5. Sportangebote, Motopädagogik / Psychomotorik, Ergo-Beratung, Psychologische Beratung

Wohnwelten (Betreutes Wohnen)

Das Angebot des Betreuten Wohnens beinhaltet sowohl eine Grundversorgung als auch eine an den jeweiligen Bedürfnissen orientierte Betreuung und Begleitung. ASSIST bietet in Wohngemeinschaften, Einzelwohnungen und eigenen Wohnungen folgende Betreuungsformen:

  1. Vollbetreutes Wohnen
  2. Teilbetreutes Wohnen Standard plus
  3. Teilbetreutes Wohnen

Mobilitätskonzept

  1. Mobilitätskonzept (ASSIST-eigener Fahrtendienst, Fahrtbegleitung, etc.)

Unser Dienstleistungs- und Betreuungsangebot richtet sich an

Menschen mit Behinderung

Tagesbereich

  • ... welche die Pflichtschule absolviert haben und auf ihrem weiteren Lebensweg ein zeitgemäßes Tagesangebot in Anspruch nehmen möchten und
  • einen auf ihren Bedarf, ihre Bedürfnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten abgestimmten Lern- und Arbeitsalltag suchen.

Wohnen

  • ... welche eine für sie geeignete Wohnform mit bedarfsorientierten Betreuungs- und Begleitleistungen suchen.
  • ... welche nicht, noch nicht oder nicht mehr in der Lage sind, ihre Grundversorgung und (oder) ihre Alltagsbewältigung und (oder) ihre sozialen Beziehungen und ihre persönliche Sicherheit ohne Unterstützung sicher zu stellen.

Wir arbeiten nach den Grundsätzen der Humanistischen Pädagogik und der Systemischen Sozialarbeit und nach den Prinzipien der Ganzheitlichkeit - im Vordergrund steht der Mensch mit all seinen Dimensionen. Wir arbeiten auf Basis des bio-psycho-sozialen Modells der WHO.

Wir leben Qualität und gewährleisten diese mit Hilfe des EFQM-Modells auf Basis von QAP (Qualität als Prozess) als Masterprogramm. Die Steuerung und Überprüfung unserer strategischen Ziele wird mit Hilfe der Balanced Score Card gewährleistet.

Wir fördern alle integrativen Maßnahmen im Rahmen der Tagesstruktur, der Berufsqualifizierung und -integration und des Betreuten / Begleiteten Wohnens.

Wir verfolgen unsere Mission gemeinsam mit unseren KlientInnen - unter Einbeziehung ihrer individuellen Fähigkeiten.

Unsere Ziele

... sind die Förderung und Unterstützung aller relevanten Maßnahmen, die zur Verselbständigung, Autonomie sowie zur Steigerung der Lebensqualität von Menschen mit Behinderung beitragen

... und eine angemessene Begleitung bei deren individuellen und ganzheitlichen Entwicklung im jeweiligen Lebensabschnitt.